Sonstiges

Lichtbildvortrag zu Heinrich von Stephan

Der Briefmarken-Sammler-Verein BSV-Phila 1968 Kaldenkirchen e. V. beschäftigt sich am Donnerstag, dem 6. September 2018 ab 19.00 Uhr im TSV Heim, Nettetal – Kaldenkirchen, Buschstraße 34, in einem Lichtbildervortrag von Konrad Achtert mit der Briefmarkenausgabe vom 15. Februar 1947 anlässlich des 50. Todestages von Heinrich von Stephan (1831-1897). Er war Generalpostdirektor des Deutschen Reichs, Organisator des deutschen Postwesens und Mitbegründer des Weltpostvereins. Die bedeutendste Leistung von Heinrich von Stephan ist die Schaffung des Weltpostvereins. Durch sein diplomatisches Geschick gelang es ihm, am 15. September 1874 Postvertreter aus 22 Staaten zum ersten Weltpostkongress in Bern zusammenzuführen. Aus dem dort gegründeten „Allgemeinen Postverein“ entstand später der „Weltpostverein“, dem am Ende des Jahrhunderts außer China alle wichtigen Staaten der Erde angehörten. Mit ihm gelang es, im internationalen Postverkehr einheitliche Standards einzuführen und separatistische Hemmnisse abzubauen. Zwei Postwertzeichen zu 24 und 75 Pfennig: mit historischem Hintergrund – damals – und auch – sehr aktuell – im Jahre 2018!

Ihr Ansprechpartner: Peter Aldenhofen, Kindter Straße 25, 41334 Nettetal / Schaag, Telefon: 02153 / 9529045 ab 18.00 Uhr, E-Mail: pwaschaag@web.de