Sonstiges

Internationale Briefmarken-Messe Essen abgesagt

Die Stadt Essen hat mit Wirkung vom 13. März 2020 verfügt, dass alle Großveranstaltungen im Stadtgebiet mit mehr als 1000 Besuchern verboten sind. Die Verfügung ist zeitlich nicht begrenzt, sondern gilt bis auf Weiteres. Damit fehlt jegliche Planungssicherheit in den entscheidenden Wochen vor einer Großveranstaltung.

In intensiven Gesprächen mit der Messe Essen wurde nach Alternativterminen gesucht. Da die Verfügung unbefristet ist und die Ungewissheit groß, ob im Frühjahr überhaupt noch Großveranstaltungen stattfinden dürfen, ist die allgemeine Einschätzung, dass eine Verschiebung um wenige Wochen in den Juni nichts bringen wird. Danach beginnen die Sommerferien. Eine Verschiebung der Briefmarken-Messe Essen in den Sommer oder noch weiter ins 2. Halbjahr macht angesichts vieler (auch verschobener) Philatelie-Veranstaltungen im Spätsommer und Herbst im In- und angrenzenden Ausland und vor allem wegen der Nähe zur Briefmarken-Börse in Sindelfingen keinen Sinn.

Der Veranstalter ist deshalb gezwungen, die 30. Internationale Briefmarken-Messe Essen abzusagen.

Die nächste Briefmarken-Messe in Essen wird zusammen mit der IBRA vom 6. bis 9. Mai 2021 stattfinden. Aktuelle Informationen finden sich auf www.ibra2021.de und www.briefmarkenmesse-essen.de.