Werner Müller

Vorsitzender seit 2005 

Werner Müller wurde 1950 in Lünen an der Lippe geboren. Mit zehn Jahren begann er, wie viele andere Mitschüler vorher, dass Sammeln von Briefmarken mit einer Tüte Kiloware aus einem Kaufhaus. Bundesrepublik und später Deutsches Reich waren seine ersten Sammelgebiete. 1978 wurde er Mitglied des örtlichen Vereins, für den er viele Jahre die Kasse führte und an der Durchführung von Rang 3-Ausstellungen 1987, 1991 und 1996 mitwirkte.

Beruflich ist er seit mehr als vierzig Jahren der Sparkasse Lünen verbunden. Eine Werbeschau in diesem Hause 1979 brachte die Hinwendung zum Thema Geldwesen. Er trat in die „Bundesarbeitsgemeinschaft Münzen und Geldwesen“ ein und stellte 1987 erstmals das Exponat „Geld“ im Wettbewerb aus. Wenig später kam ein weiteres Exponat „Wenn’s ums Geld geht, Sparkasse“ hinzu. Beide Exponate werden heute noch auf internationalen Ausstellungen präsentiert. Seit 1996 ist er Vorsitzender und Redakteur der Arbeitsgemeinschaft. Ebenfalls seit 1996 unterstützt er die Poststempelgilde e.V. als Schatzmeister.

Als Leiter des Ressorts Finanzen für die NAPOSTA `93 in Dortmund kam Werner Müller in engeren Kontakt zum Landesverband und wurde 1995 zunächst als Fachstellenleiter Mitgliederwerbung und 1996 als Schatzmeister gewählt. Seit 2005 ist er Vorsitzender des Verbandes der Philatelisten in Nordrhein-Westfalen e.V..

Für seinen Einsatz erhielt Werner Müller die Verdienstnadel des Bundes Deutscher Philatelisten e.V. in Bronze, Silber und Vermeil, die Verbandsmedaille in Silber und die Verdienstnadel für Forschung und Literatur in Bronze und Silber.

Zurück zu Vorsitzende